Makula Zentrum

Makula - Die Stelle des schärfsten Sehens.

Das Makulazentrum ist spezialisiert auf die Untersuchung und Behandlung der Makula, dem Punkt des schärfsten Sehens auf der Netzhaut. Hierfür ist viel Erfahrung und modernste Diagnose-Technik notwendig. Mit beidem können wir unseren Patienten dienen. Makuladegeneration und andere Netzhauterkrankungen werden mit intravitrealer Medikamenteneingabe (IVOM) behandelt. Bei den Makularerkrankungen muss man differenzieren zwischen drei Arten.

Dr. med. Andreas Kersten

Facharzt für Augenheilkunde und medizinische Geschäftsleitung

Dr. med. Nina Wagner

Fachärztin für Augenheilkunde

Dr. med. Katharina Zilkens (FEBO)

Fachärztin für Augenheilkunde

Dr. med. Caroline Bastian

Fachärztin für Augenheilkunde

Makula lutea – Stelle des schärfsten Sehens

Die Makula lutea (Stelle des Schärfsten Sehens) ist ein kleiner Punkt an der Netzhaut. Die Makula stellt den Unterschied zu fast allen anderen Lebewesen in der visuellen Wahrnehmung dar. Diese zwei Prozent der Netzhaut ermöglichen uns Menschen das Lesen. Aufgrund unseres visuell bestimmten Lebens wird die Stelle des schärfsten Sehen stark beansprucht. Der Lichtreiz wird über einen chemischen Prozess in Information in Farbe und Form für den Sehnerven und das Gehirn umgewandelt.

Verschiedene angeborene Voraussetzungen und Lebensgewohnheiten können zu einer Makulaerkrankung führen.

Dies war bis vor Kurzem die häufigste Erblindungsursache in Industrienationen.

Glücklicherweise verfügen wir heute über sehr effektive Medikamente, um Makula Erkrankungen zu behandeln. Dadurch konnte die ohnehin geringe Häufigkeit von Erblindungen in der zivilisierten Welt halbiert werden.

Solch enorme Verbesserungen der Lebensqualität in Industrieländern ist selten, so dass diese sogenannten Anti VEGF Medikamente zur Behandlung der Makluadegenerationen zu den Medikamenten des letzten Jahrzehnts gewählt wurden. Eine bemerkenswerte Auszeichnung, bei der wir Augenärzte das Glück haben, sie unseren Patienten zu teil kommen zu lassen.

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

Grundsätzlich muss zwischen einer trockenen und einer feuchten Makuladegeneration unterschieden werden:

Trockene Makuladegeneration

Bei der trockenen AMD gibt es prinzipiell noch keine medizinische Behandlungsmethode. Daher empfiehlt es sich, eine gesunde Lebensweise anzunehmen. Sie sollten also auf Ihre Ernährung (Lutein und Ommega Fettsäuren) achten, Sport treiben, Ihre Augen vor zu hoher UV-Einstrahlung schützen (Sonnenbrille) und insbesondere das Rauchen einstellen.

Außerdem raten wir, neben dem Selbsttest mit dem Amslergitter , ihre Augen regelmäßig kontrollieren zu lassen.

Mit einer Autofluoreszenz kann die Ausdehnung der trockenen AMD sichtbar gemacht werden. Diese Bilder werden gespeichert und können bei späteren Aufnahmen verglichen werden.

Manchen Patienten kann auch eine Vitamintherapie helfen, die den Krankheitsverlauf deutlich verlangsamt. Ob ihre Augen dafür geeignet sind, können wir gerne bei einer genauen Untersuchung der Netzhaut für Sie herausfinden.

Verschiedene Medikamente sind in der Erprobung und es besteht eine berechtigte Hoffnung, dass bald eine Therapie möglich sein wird.

Feuchte Makuladegeneration

Die Behandlung der feuchten AMD ist heute, dank innovativer Medizin, über die sogenannte intravitreale operative Medikamenteneingabe (IVOM), eine photodynamische Therapie oder eine Laserkoagulation möglich. Diese modernen Therapieformen haben sich auch bei anderen Erkrankungen des Auges, wie z.B. bei Makulaödemen oder Entzündungen der Uvea, als brauchbar erwiesen.

Content Bild AOZ Neuss für OCT

Häufig gestellt Fragen zur Makula Erkrankung:

Um weiterhin Ihre Fragen beantworten zu können teilen Sie uns gerne mit welche Frage & Antwort Ihnen fehlt.

Es findet eine Zerstörung der RPE Zellen unter der Makula statt.

Zur Behandlung der AMD werden mittels IVOM Wachstumshemmer in den Glaskörper des Auges gespritzt, die sich dort ansammeln und über mehrere Wochen den Wirkstoff an die entsprechenden Stellen im Auge abgeben. Der Eingriff selbst dauert nur ein paar Minuten.

Ablauf der IVOM (intravitreale, operative Medikamenten Eingabe)
Das Auge wird durch Tropfen betäubt, damit die Behandlung schmerzfrei verläuft.
Das Medikament wird per Injektionsnadel über die vordere Lederhaut in den Glaskörper gespritzt.
Die durch die Injektion entstandene, minimale Öffnung verheilt sofort von selbst.
Nach ca. drei Tagen wird ihr Auge in einer Nachkontrolle überprüft.

Für eine erfolgreiche Therapie muss die Behandlung mehrmals wiederholt werden.

Die Wachstumshemmer werden durch Enzyme abgebaut und unwirksam gemacht. Somit muss die Behandlung in Zyklen immer wiederholt werden. Zur Zeit kann von einer lebenslangen Therapie mit durchschnittlich 6 Medikamenten-Eingaben pro Jahr gerechnet werden.

Es stehen vier verschiedene Medikamente zur Verfügung. Zum Teil macht es Sinn diese mit Laserbehandlungen zu kombinieren.

Nach einem Zyklus müssen jeden Monat optische Cohärenztomographien gemacht werden, damit vor einer dauerhaften Schädigung erneut behandelt werden. Diese Termine sollten sie keinesfalls verpassen.

  • Das Farbsehen verschlechtert sich
  • grade Linien werden nicht mehr als solche war genommen
  • im Sichtfeldzentrum erscheint eine grauer Fleck

Diabetische Makulaerkrankung

Ursache:
  • Schädigung der kleinen Arterien der Makula
Risikofaktoren:
  • ein länger als 10 Jahre bestehender Typ1 Diabetes
  • ein spät erkannter Diabetes mellitus Typ 2
  • starke Blutzucker-Schwankungen
  • erhöhter Blutdruck
Diagnose:
  • Fluoreszenz-Angiographie, optische Cohärenz Tomographie (OCT)
Behandlung:
  • Anti VEGF Gabe
  • Änderung der Lebensführung
  • Bessere Blutzucker-Einstellung

retinaler Venenverschluss (Thrombose)

Ursache: Verschluss einer kleinen Vene der Makula

Risikofaktor:

erhöhter Blutdruck, Herzerkrankungen,
Glaukom (Grüner Star)

Diagnose:

Fluoreszenz-Angiographie, optische Cohärenz Tomographie (OCT)

Behandlung:
  • Anti VEGF Gabe
  • Einstellung des Blutdrucks
  • Einstellung / Behandlung der Herzerkrankung

Weitere Netzhauterkrankungen

1. Netzhautablösung
2. Membrane Peeling
3. Medikamententräger Operation

Jetzt telefonischen Beratungstermin vereinbaren

Vereinbaren Sie einfach und bequem online einen telefonischen Beratungstermin. Wählen Sie hierzu im untenstehenden Kalender ein passendes Datum und eine passende Uhrzeit aus. Wir rufen Sie dann zurück. Dieser Service ist für Sie völlig kostenfrei. Sollte kein Termin in naher Zukunft bereitstehen bitten wir sie bei verdacht auf Netzhauterkrankungen telefonisch zu kontaktieren.